Beginn der Wachsaison

Ab dem 15 Mai. beginnt die offizielle Wachsaison der DLRG. Auch unsere Station am See in Grafenrheinfeld wird ab diesem Tag bewacht.

Wachplan 2017

Pressebericht zur Bezirksmeisterschaft in Ebern

31x Gold, 23x Silber und 15x Bronze erkämpften wir uns am vergangen Samstag im neuen Ebener Hallenbad. Doch nicht nur das Schwimmbad feierte mit dieser Veranstaltung Premiere . Auch unsere DLRG Schonungen Badekappen kamen zum ersten Mal zum Einsatz.

Hier erfahrt Ihr mehr.





Vorbereitungen für die Saison

Zum Ersten mal werden in dieser Saison IRBs(Inflatable Rescue Boats) am Timmendorfer Strand eingesetzt. Die Nachbarwache Scharbeutz, setzt schon seit Jahren auf die kleinen und wendigen Boote. Diese stammen ursprünglich aus Australien und sind speziell für die Rettung aus der Brandungszone konzipiert. Als Vorbereitung auf die Saison fand am Wochenende ein gemeinsamer Lehrgang statt. Während der Ausbildung am Strand, wurde zeitgleich im DLRG-Heim das Sanitätsmaterial für die Saison vorbereitet. Jeder Turm und jedes Fahrzeug erhält von nun an einen voll ausgerüsteten Notfallkoffer.
Ab dem 15. Mai beginnt dann die offizielle Wachsaison . 
Wie so ein IRB aussieht und wie die Rettung ablaufen könnte seht ihr im Video.



Deutschen Meisterschaften und Bayern-Kader-Wettkämpfe

Erwin Reuter holte zum Dritten mal in Folgen die Bronzemedaille der Deutschen Senioren Meisterschaften der DLRG in der Altersklasse AK55 nach Schonungen. Philipp Fleischmann wird Tiroler Landesmeister in 100m Retten einer Puppe mit Flossen und Udo Niehaus stellte in der AK40 in der gleichen Disziplin einen neuen Landesrekord auf.

Autoshow Mercedes Benz

Bei bestem Wetter, waren wir zusammen mit dem BRK Schweinfurt und der Polizei zu Gast beim Autohaus Mercedes Benz in Gerolzhofen. Während die Besucher die Autos genauer inspizierten, blieb genug Zeit für einen Austausch unter "Blaulicht Kollegen". So wurde uns in Theorie und Praxis die komplette Ausstattung des neuen RTWs erklärt. Die Polizei hingegen lies uns das Gewicht einer Schutzweste der Stufe 4 spüren. Diese sei stichfest und halte Waffen aus dem russischen Sortiment aus, erklärte man uns gegenüber.

Ein Samstag im Namen der DLRG

"Viele Hände machen der Arbeit ein schnelles Ende" lautet das Motto für den Umzug unsere DLRG-Heims. Circa 20 Männer und Frauen packten am vergangen Samstag fleißig an. Am Ersten, vieler noch offener, Arbeitstage galt es auszusortieren und zu verpacken. Während die Männer schweres Gerät beiseite schaften widmeten sich die Frauen dem Verpacken des Inventars des Heimes. Unter anderem nahmen wir Abschied von unserem alten Stand für den Weihnachtsmarkt. 
Nach einer Stärkung machte sich ein Teil der Mannschaft an die Vorbereitung für die Ostereiersuche.
Noch vor der ersten Trainingsstunde ging es dann für die kleinsten auf Eiersuche. So manch ein Schoko-Ei schmolz in den Sonnenstrahlen dahin. Mit so einer Wärme hatte der Osterhase wohl nicht gerechnet

Danke an alle Helfer.

Jahreshauptversammlung

Gleich drei mal, sprach 1 Vorsitzender (Erwin Reuter) eine Ehrung für 40-Jährige Mitgliedschaft in der DLRG Schonungen aus. Darraufhin ergriff geehrter Werner Scheuring das Wort. Er erzählte Geschichten aus vergangen Tagen und verdeutlichte die Wichtigkeit von Rettungsdienstorganisationen.
Das Wichtigste eines Vereins seien jedoch die Mitglieder. Umso mehr freute sich Reuter über die 49 neuen Eintritte in die DLRG Schonungen. Auch Ehrengast Stefan Rottmann,1.Bürgermeister der Großgemeinde Schonungen, sprach großes Lob für die erstklassige Vereinsführung und Jugendarbeit aus.

Vereinsmeisterschaften mit neuen Teilnehmerrkord

Am 29. Januar 2017 traf sich der DLRG Ortsverband Schonungen im Hallenbad Schonungen zur jährlichen Leistungsabnahme, den Ortsverbandsmeisterschaften. Mit dem Teilnehmerfeld von 104 Startern war dieses eine schöne Aufgabe für das Organisations- und Wettkampfrichter-Team. Neu war dieses Jahr die digitalisierte Zeitnahme. Dadurch wurden Zeiten vom Kampfrichter direkt in die Auswertung übernommen. Entwickler, Stefan Seufert, war mit dem Testlauf mehr als zufrieden und blickt positiv auf die kommende Bezirksmeisterschaft, am 29.04 in Ebern, bei der die doppelte Anzahl an Stoppuhren eingesetzt werden.

Mehr Infos...

3-Königs Schwimmen Würzburg

-7 Grad Außentemperatur und 1 Grad Wassertemperatur, hielten 83 Schwimmer nicht davon ab beim 35. Drei-Königs Schwimmen in Würzburg ihre körperliche Leistungsfähigkeit im eiskalten Main zu testen. Alle Einsatzgliederungen des Bezirks Unterfranken sicherten diese Veranstaltung ab. Das lies sich auch unser Film-Team nicht entgehen. Danke an Stefan Seufert, der für uns die 5km mit geschwommen ist.